Neue technische Kapazitäten nach Umsetzung von Ausbaumaßnahmen

Neue technische Kapazitäten

Karte mit Lage der neuen Netzpunkte (Eigene Darstellung auf Basis ENTSOG)
Abb. 1: Karte mit Lage der neuen Netzpunkte (Eigene Darstellung auf Basis ENTSOG)

Im Rahmen der technischen Studien wurden unter Berücksichtigung der vorhandenen Infrastruktur Ausbaumaßnahmen identifiziert, nach deren Umsetzung neue technische Kapazitäten angeboten werden können. Auf dieser Basis planen die more capacity-FNB derzeit neben den Bestandskapazitäten an den nachfolgenden Netzpunkten neue technische Kapazitäten anzubieten. Die im Folgenden angegebenen Kapazitätshöhen sind ohne Berücksichtigung der nach dem NC CAM und des Beschlusses der Bundesnetzagentur (BK7-15-001) KARLA Gas 1.1 („KARLA Gas“) vorgeschriebenen Reservierungsquoten für die kurzfristige Kapazitätsvermarktung ausgewiesen.

Richtung ENTRY

Greifswald-NEL

Geplante Erweiterung des bestehenden Netzkopplungspunktes der NEL mit Nord Stream (Punkt 224 auf Abbildung 1).

Die Bestandskapazitäten betragen 28.608.944 kWh/h.

Die geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen in Summe 6.600.000 kWh/h, davon entfallen auf

  • Fluxys Deutschland GmbH 1.575.538 kWh/h,
  • Gasunie Deutschland Transport Services GmbH 1.658.462 kWh/h und
  • NEL Gastransport GmbH 3.366.000 kWh/h.

Die Summe der Bestandskapazitäten und neuen technischen Kapazitäten beträgt für diesen Netzpunkt nach der Erweiterung 35.208.944 kWh/h.

Lubmin II GASCADE

Geplante neue Anbindung der Nord Stream 2 an das Fernleitungsnetz der GASCADE in der Nähe von Greifswald (s. neben dem Punkt 224 in Abbildung 1).

Neue technische Transportkapazitäten werden durch GASCADE analog zur geplanten Inbetriebnahme der Projektphasen bereitgestellt. Die maximal mögliche Transportkapazität (Plateau-Phase) wird ab dem Vermarktungsjahr 2020/2021 angeboten. Die geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen in der Plateau-Phase 79.147.641 kWh/h.

Vierow Gasunie

Geplante neue Anbindung der Nord Stream 2 an das Fernleitungsnetz der Gasunie in der Nähe von Greifswald (s. neben dem Punkt 224 in Abbildung 1). Die seitens Gasunie geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen 3.145.000 kWh/h.

GCP GAZ-SYSTEM/ONTRAS

Geplante Erweiterung der Anbindung mit Polen (s. Punkt 39 in Abbildung 1).

Die Bestandskapazitäten betragen 3.626 kWh/h.

Die geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen 2.940.000 kWh/h.

Die Summe der Bestandskapazitäten und neuen technischen Kapazitäten beträgt für diesen Netzpunkt nach der Erweiterung 2.943.626 kWh/h.

Richtung EXIT

Zone Oude Statenzijl

Geplante Erweiterung der bestehenden Anbindung mit den Niederlanden (s. Punkt 16 in Abbildung 1).

Die Bestandskapazitäten betragen 1.490.567 kWh/h.

Die geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen 12.000.000 kWh/h.

Die Summe der Bestandskapazitäten und neuen technischen Kapazitäten beträgt für diesen Netzpunkt nach der Erweiterung 13.490.567 kWh/h.

Mallnow

Geplante Erweiterung der bestehenden Anbindung mit Polen (s. Punkt 38 in Abbildung 1).

Die Bestandskapazitäten betragen 7.700.000 kWh/h.

Neue technische Transportkapazitäten werden durch GASCADE analog zur geplanten Inbetriebnahme der Projektphasen bereitgestellt. Die maximal mögliche Transportkapazität (Plateau-Phase) wird ab dem Gaswirtschaftsjahr 2020/2021 angeboten. Die geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen in der Plateau-Phase im Angebotslevel I: 4.288.000 kWh/h, im Angebotslevel II: 6.286.000 kWh/h und im Angebotslevel III: 13.986.000 kWh/h. Die Angebotslevel I bis III werden als frei zuordenbare Kapazitäten angeboten und stehen nicht mit EXIT Kapazitäten anderer Netzpunkte im Fernleitungsnetz der GASCADE in Konkurrenz im Sinne von Artikel 3 Ziffer 5 NC CAM.

Die Summe aus Bestandskapazitäten und neuen technischen Kapazitäten beträgt nach der Erweiterung im Angebotslevel I: 11.988.000 kWh/h, im Angebotslevel II: 13.986.000 kWh/h und im Angebotslevel III: 21.686.000 kWh/h für diesen Netzpunkt.

Deutschneudorf

Erweiterung der bestehenden Anbindung mit Tschechien (s. Punkt 41 in Abbildung 1).

Die Bestandskapazitäten betragen 4.400.000 kWh/h.

Die geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen 2.000.000 kWh/h.

Die Summe der Bestandskapazitäten und neuen technischen Kapazitäten beträgt für diesen Netzpunkt nach der Erweiterung 6.400.000 kWh/h.

Deutschneudorf-EUGAL

Geplante neue Anbindung mit Tschechien durch GASCADE (s. blauer Punkt neben dem Punkt 41 in Abbildung 1).

Neue technische Transportkapazitäten werden durch GASCADE analog zur geplanten Inbetriebnahme der Projektphasen bereitgestellt. Die maximal mögliche Transportkapazität (Plateau-Phase) wird ab dem Gaswirtschaftsjahr 2020/2021 angeboten. Die geplanten neuen technischen Kapazitäten betragen in der Plateau-Phase im Angebotslevel I: 42.424.666 kWh/h, im Angebotslevel II: 44.424.666 kWh/h, im Angebotslevel III: 46.634.666 kWh/h und im Angebotslevel IV: 49.679.866 kWh/h.

GCP GAZ-SYSTEM/ONTRAS

Geplante Erweiterung der Anbindung mit Polen (s. Punkt 39 in Abbildung 1).

Die Bestandskapazitäten betragen 2.029.300 kWh/h.

Die geplanten neuen Kapazitäten betragen 669.000 kWh/h.

Die Summe der Bestandskapazitäten und neuen technischen Kapazitäten beträgt für diesen Netzpunkt nach der Erweiterung 2.698.300 kWh/h.